Die Brauerei Glossner optimiert ihre Rahmentourenplanung

Das Ergebnis: Besserer Kundenservice und Transportkosteneinsparungen im zweistelligen Prozentbereich.

Die Aufgabe

Glossner hatte zu Projektbeginn noch keine systemgestützte Tourenplanung. In den untersuchten Bereichen Ausfuhr und Heimdienst waren auf fast allen Touren Ausreißer zu finden und die Liefergebiete waren nicht strukturiert genug. Eine Überarbeitung der Tourenplanung sollte zu großen Effizienzgewinnen führen.

Das Unternehmen

  • Die Brauerei Franz Xaver Glossner in Neumarkt in der Oberpfalz ist seit 1574 im Familienbesitz.
  • Mit rund 100 Beschäftigten werden pro Jahr 90.000 Hektoliter Bier und alkoholfreie Getränke erzeugt.
  • Neben der Brauerei werden eigene Getränkemärkte, ein Getränkeheimdienst und Gastronomie betrieben sowie Gastronomie-Dienstleistungen angeboten.
  • Als Sortimentsbrauerei konzentriert sich Glossner auf die Erfüllung hoher Qualitäts- und Geschmacksansprüche.

Die Lösung

  • Zur Analyse der Ist-Situation werden durch Mitfahrstudien und datengestützte Arbeit tourenbezogene Schwachstellen herausgearbeitet, die Arbeitsproduktivität mit branchentypischen Benchmarkwerten abgeglichen und Ansätze für Ablaufoptimierungen festgehalten.
  • Hieraus wird die Soll-Situation abgeleitet: eine optimierte Rahmentourenplanung mit einer darauf abgestimmten Fuhrpark- und Personalstruktur.
  • Durch bessere Auslastung der Touren, weniger gefahrene Kilometer sowie das Ausplanen von mehreren Fahrzeugen werden Kosten eingespart.
  • Die gewonnenen Daten können für eine kundengenaue Transportkostenberechnung verwendet werden.

Das Ergebnis

Mit der Optimierung der Rahmentourenplanung erreicht die Brauerei Glossner

  • besseren Kundenservice
  • bessere Kosten-/Leistungsrelation
  • deutliche Einsparungen in den Transportkosten

« zur Kategorieübersicht